Trendfarben Frühjahr/Sommer 2018: Pantone Modefarben im Überblick


Die Farbaussichten für das Frühjahr 2018: bunt gemischt und leuchtend! Die Entwürfe der Designer für Frühjahr/Sommer 2018, die bereits auf den Fashion Weeks in New York, London, Mailand und Paris gezeigt wurden, geben einen ersten Eindruck davon, wie die Trendfarben aussehen.

Trendfarben Frühjahr/Sommer 2018


Dank dieser glänzenden Aussichten freuen wir uns schon jetzt auf die Mode der Frühjahr/Sommer-Saison in einem neuen Look!


Pantone Trendfarben Frühling und Sommer 2018: Die Neutralen



Nach dem it-Farbton Grün aus dem letzten Jahr, schlagen die Trendfarben 2018 zuerst sanftere Töne an. Soft Nude, Soft Grey und Off-White spielen in den Kollektionen eine wichtige Rolle und strahlen einen subtilen Chic aus. Diese "Neutralen", wie sie in der Modewelt genannt werden, werden im Frühjahr und Sommer 2018 oft in kompletten Looks miteinander kombiniert. Color Blocking 2.0, sozusagen. Auch kühle Pastellfarben wie Lila, Minze oder Eisblau gehören zu den Trendfarben 2018, und wer die leisen Töne zu langweilig findet, kann sich auf harte Schwarz-Weiß-Kontraste oder die trendige Rot-Blau-Kombination verlassen. Orangerot, Himbeerrot und Türkis sorgen für einen willkommenen Farbtupfer in der Frühjahrsmode 2018.


 

Im Fokus: Modefarbe Gelb

Modefarbe gelb


Meadowlark ist die richtungsweisende Trendfarbe, ein kühles Sonnengelb, das sofort an den Frühling erinnert. Auch wenn es auf den ersten Blick ein wenig undankbar erscheint, diese Farbe zu kombinieren, sollten wir der Farbe eine Chance geben. Angeblich ließen sich die Designer von der jüngsten Sonnenfinsternis inspirieren und machten Gelb zu einer dominanten Farbe in den Kollektionen. Es ist auch ein Garant für Aufmerksamkeit, denn es zieht das Auge an. Wer der Modefarbe noch nicht traut, kann sich ihr vorsichtig nähern: Ein Statement-Stück, wie zum Beispiel eine Clutch oder Schuhe in "Meadowlark", verleihen dem Outfit eine frische Note. So können Sie auch Kombinationen, die Sie schon lange getragen haben, an die neuesten Trends anpassen. Farben, die mit "Meadowlark" kombiniert werden können, sind vor allem Weiß, Schwarz oder Beige. Ein weißes Hemdkleid mit gelben Pantoletten ist z.B. tagsüber perfekt, und ein schwarzes Outfit mit einem Statement in Sonnengelb zur Kreation von Goldschmuck macht abends eine gute Figur. Wer es ausgefallener mag, kann die Trendfarbe auch mit gedämpften Grüntönen kombinieren, die sehr natürlich wirken.


Trend Frühjahr/Sommer 2018: Pastelltöne und starke Farben



Limetten, Pistazien, Erdbeeren, Babyblau und Flieder - der Sommer 2018 präsentiert sich in appetitlichen Pastelltönen, die zum Teil stark an köstliches Sorbet-Eis erinnern. Besonders häufig auf Laufstegen anzutreffen: Der Pastellstil "von Kopf bis Fuß" wirkt nuanciert. Eine bekannte Moderegel besagt: Kein Trend ohne Gegentrend. Während einige Designer in ihren Kollektionen weiche Pastelltöne verwendeten, konnten die anderen nicht genug "knallen": Ob knalliges rosa, gelb, grün oder orange - wer den zarten Tönen kräftige Farben vorzieht, wird im Sommer 2018 bestimmt nicht enttäuscht sein.




Wie entstehen Trendfarben? Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass sich die Trendfarben 2018 erst gegen Ende des Jahres zeigen werden. Im Herbst können wir dann sagen: Das waren die dominierenden Farben in der Sommermode. Aber Modetrends entstehen heute nicht mehr einfach so aus dem Lebensgefühl, sie werden auf dem Reißbrett gemacht. Marketing Experten und Designer bestimmen, was Trend ist, was wir tragen sollen und auch was out ist. Über die Medien werden die Trends dann verbreitet und in den Geschäften gibt es ohnehin nur die aktuelle Trendmode zu kaufen. Die Modeindustrie hat die Trendfarben für die kommende Saison schon lange vorher festgelegt. Daher sind sie auch kein Geheimnis mehr.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog