Ärmellose Jeansbluse kombinieren

Ärmellose Jeansblusen sind total angesagt. So kombinieren Sie Jeanshemden ohne Ärmel.

Hemd: G-Star, Rock und Tasche: Esprit, Sneaker: Pepe Jeans




Ärmellose Jeansblusen sind schon seit Beginn diesen Jahres überall in den Geschäften und Onlineshops zu sehen. Fast jedes Jeanslabel hat ein Modell auf den Markt gebracht. Neben einfachen Blusen aus blauem Denim gibt es auch Modelle mit auffälligen Waschungen oder Farbverlauf Effekt. Jetzt im Frühjahr und Sommer bekommt die ärmellose Variante des Jeanshemdes natürlich ihren großen Auftritt. Die Bluse sollte etwas weiter geschnittenen sein, damit der Look cool wirkt. Man kann die Hemden vielfältig kombinieren, im Prinzip ist fast alles möglich.

Jeansbluse mit Cardigan kombinieren

Im Frühjahr können Sie ganz einfach einen Cardigan über die Jeansbluse tragen und vielleicht eine auffällige Halskette dazu kombinieren. Das sieht eigentlich immer gut aus und ist genau richtig für den Alltag.

Bluse: Selected Femme, Cardigan: Street One, jeans: Maison Scotch, Boots: Koha


Jeans mit Jeans tragen


Der so genannte Double-Denim-Look geht natürlich immer. Jeans wird ganz einfach zu Jeans getragen. Egal ob Jeanshose, Jeansrock oder Short - man sollte nur darauf achten, dass das Hemd etwas heller ist als der Rest. Zu große Kontraste sind eher schwierig, doch sehr helle Jeanshemden lassen sich sogar zu grauen oder schwarzen Jeansstoffen kombinieren.
Alternativ kann die Bluse natürlich zu gemusterten Teilen getragen werden. Mode mit Blumendruck oder Tiermotiven, die jetzt in der aktuellen Frühjahrsmode besonders angesagt sind, passen natürlich perfekt zu Jeans.

Ärmellose Jeansbluse mit Statement Kette


Statement Ketten sind in der aktuellen Mode ein großes Thema, sie passen gut zu einer lässig geschnittenen Jeansbluse ohne Ärmel. Dazu wird das Hemd bis oben hin zugeknöpft, die Kette ist dann nur in der Mitte als Blickfang sichtbar.