Welches Kleid macht schlank und kaschiert einen Bauch?

Gut geschnittene Kleider in großen Größen sind vorteilhaft geschnitten, sie sitzen locker an Bauch und Hüfte und zaubern optisch  einige Kilos weg.

kleid bei dickem bauch
Dieses Kleid ist optimal, es betont die Taille und ist unten weiter geschnitten



Mit Kleidern haben selbst schlanke Frauen ihre Probleme. Viele Modelle verzeihen nichts, sie erfordern wirklich eine perfekte Figur, um gut auszusehen. Doch die wenigsten Frauen haben nun einmal eine Modelfigur. Damit wir uns in einem Kleid richtig wohlfühlen, muss es schon ziemlich gut geschnitten sein. Ein billiger Stoff, ein zu enges oder zu kurzes Kleid sehen nicht einmal an jungen Mädchen gut aus, geschweige denn an erwachsenen Frauen. Doch wer weiß, worauf es ankommt, findet ein gut geschnittenes Modell, das den Bauch flacher erscheinen lässt und Problemzonen einfach wegmogelt.

Kaufen Sie das Kleid nicht zu eng

Die Auswahl an Mode in großen Größen ist heute viel besser geworden, keine Frau muss sich mehr in ein zu kleines Kleid zwängen. Wir Frauen neigen dazu, Kleidung zu klein zu kaufen. Denn nach der Diät, werden wir ganz bestimmt hinein passen! Wir wollen es lieber nicht wahrhaben, dass die 40 wirklich nicht mehr passt. Lassen Sie Vernunft walten, mit solchen Käufen tun wir uns keinen Gefallen. Kleider sehen am besten aus, wenn sie locker sitzen. Sie sollten die Figur umschmeicheln und nicht einquetschen. Probieren Sie also ruhig einmal eine Nummer größer aus und beobachten Sie den Effekt. Kleine Speckröllchen verschwinden hinter etwas mehr Stoff, deswegen kaufen Sie das Kleid im Zweifelsfalle etwas größer.

Kleid aus festem Stoff ist für Mollige vorteilhaft


welches kleid macht schlank
Raffungen sind immer gut!Bild: Idhren/flickr.com
Mode in großen Größen wird leider häufig aus elastischen Stoffen hergestellt. Das ist zwar bequem, aber es ist nicht immer vorteilhaft, zumindest nicht, wenn der Stoff zu dünn ist. Ein fester Stoff kaschiert Problemzonen wesentlich besser. Ein gutes Etuikleid (zu finden bei peterhahn.at ) besteht aus einem Oberstoff und einem Innenfutter. Es legt sich nicht wie eine zweite Haut um die Taille, sondern verzeiht uns unsere Problemzonen.
Besonders vorteilhaft sind Kleider, die in der Mitte eine vertikal oder asymmetrisch verlaufende Zierfalte aufweisen. Diese Linie gibt dem Kleid Form und streckt die Figur optisch. Die Falte kaschiert außerdem den Bauch. Im Sommer sind Leinenkleider eine gute Wahl.


Welches Kleid bei einem Bauch?

Der Bauch lässt sich durch die geschickte Wahl der Kleidung ganz gut kaschieren. Dies gelingt vor allem Frauen mit einer femininen Figur. Denn dann kann der Stoff schön auf den Hüften und an der Brust aufsetzen, damit sich der Bauch nicht unter dem Stoff abzeichnet.
Vermeiden Sie Kleider, die am Bauch eng sitzen. Zweigeteilte Kleider sind ebenfalls günstiger. Ein schöner Gürtel lenkt außerdem vom Bauch ab.
Das Blusenkleid ist ein Klassiker, es steht auch Frauen, deren Problemzone Bauch und Hüften sind. Es kann in der Taille mit einem Gürtel etwas gerafft werden und sollte locker über die Hüfte fallen.
Junge Mädchen können sich im Sommer für ein Babydoll Kleid entscheiden. Die sommerlichen Trägerkleider sind unter der Brust gerafft und fallen dann ganz weit. Die kurze Variante ist ideal für Mädchen, die zwar einen etwas dickeren Bauch, aber vergleichsweise schlanke Beine haben.
Erwachsene Frauen können das Babydoll Kleid vielleicht nicht im Alltag, aber beispielsweise als Sommerkleid im Urlaub oder am Wochenende tragen.
 



Diese Kleider Formen machen schlank

Egal ob Abendkleid, Business Mode oder Sommerkleid - die richtige Form entscheidet darüber, ob ein Kleid schlank macht oder aufträgt. Vermeiden Sie grundsätzlich gerade geschnittene Kleider, sie sind er unvorteilhaft.

Kleid in A-Form

 

Die A-Form ist sowohl bei Mänteln als auch bei Kleidern für kräftige Frauen vorteilhaft. Ein solches Modell ist im oberen Bereich schmal geschnitten und fällt dann an Bauch und Hüften weiter. Mit einem Abendkleid in A-Form können Bauch und Hüfte wunderbar kaschiert werden. Verzichten Sie auf diesen Kleidertyp allerdings, wenn Sie eine große Oberweite oder kräftige Oberarme haben. Denn dann wirkt die A-Form zu wuchtig.

Sanduhr Kleider

Abendkleid.Bild: xubangwen/flickr.com


Frauen mit kräftigem Oberkörper verzichten besser auf die A-Form und entscheiden sich für ein Kleid in Sanduhrform. Diese Modelle unterstreichen eine feminine Figur und betonen die Taille. Die Sanduhrform harmonisiert die Figur und steht eigentlich jeder Frau ganz ausgezeichnet.

 

Wählen Sie die richtige Länge

Ein knielanges Kleid ist auch für Mollige Frauen vorteilhaft, sofern die Waden schlank sind. Kürzer sollte das Kleid aber nicht sein. Verzichten Sie auf die derzeit angesagte Midi-Länge, Midiröcke machen - da gibt es nichts zu beschönigen - leider optisch dick. Tragen Sie zu einem knielangen Abendkleid Schuhe mit hohem Absatz. Auch ein langes Kleid macht optisch schlanker. Bei den Abendkleidern ist das lange Kleid ganz sicher die beste Wahl.


Worüber möchtest Du in Zukunft mehr bei Modepol lesen?

Beliebte Posts aus diesem Blog