Anna und Paul Krabbelschuhe Test: Wie gut sind die Ökotest Sieger

Die Kabelschuhe von Anna und Paul sehen nicht nur total niedlich aus, sie sind außerdem Testsieger bei Ökotest.

Am besten laufen Kinder barfuß, sagen Orthopäden. Aber das ist natürlich nicht immer möglich. Krabbelschuhe oder Lauflernschuhe sind normalerweise die ersten Schuhe für Babys. Idealerweise sollten sie weich sein, um das Abrollen des Fußes in seiner natürlichen Bewegung möglichst nicht zu beeinträchtigen. Kinder tragen diese Schuhe in einem Alter, indem sie die ersten Gehversuche machen. Aus orthopädischer Sicht schnitten die meisten Krabbelschuhe in dem aktuellen Test (Ausgabe 03/2011) von Ökotest eher schlecht ab. Meistens ist die Sohle viel zu fest, so dass das Laufenlernen eher behindert wird. Das größte Problem sieht Ökotest jedoch im Schadstoffgehalt der Kinderschuhe. Hier schneiden einige Krabbelstube geradezu katastrophal ab. Völlig frei von gesundheitsgefährdenden Schadstoffen waren in dem Test nur die Schuhe der Marke Anna und Paul. Auch die Modelle von Pololo und Wagenschuh können Sie im Prinzip bedenkenlos kaufen, denn die gesetzlich vorgeschriebenen Höchstgrenzen wurden nicht überschritten.

Anna und Paul Krabbelschuhe zum Bestellen bei Amazon - für weitere Infos einfach auf die Bilder klicken!





Erschreckend war jedoch, was die Tester in zahlreichen Schuhen fanden, die für Babys und Kleinkinder angeboten werden. Das Leder wurde häufig mit Chrom gegerbt. Die Mengen in 19 getesteten Lauflernschuhen waren bedenklich hoch, bei zweien wurden sogar die gesetzlichen Grenzwerte so deutlich überschritten, so dass diese Schuhe eigentlich vom Markt genommen werden müssten. Auch weitere Stoffe, die im Verdacht stehen, Krebs erregend zu sein, wurden gefunden. Dies waren zum Beispiel so genannte polyzyklische, aromatische Kohlenwasserstoffe, Formaldehyd, Weichmacher und der Farbstoffbestandteil Anilin. Besonders schlecht schnitten die Schuhe von Playshoes ab. C & A und Deichmann haben auf den Test längst reagiert. Sie haben die belasteten Krabbelstube aus dem Handel genommen und ihre Hersteller verpflichtet, die gesetzlichen Höchstwerte einzuhalten.

Testsieger Krabbelschuhe von Anna und Paul


Lauflernschuhe von Anna und Paul waren Testsieger, sie enthielten als einzige keine nachweisbaren Schadstoffe. Sie bestehen aus hochwertigem Leder, einige Arbeitsschritte sind handgemacht. Dementsprechend ist der Preis auch vergleichsweise hoch. Ein Paar der Kinderschuhe kostet ca. 40 €. Erhältlich sind sie zum Beispiel bei Amazon und in einigen ausgewählten Kinderboutiquen. Bedenkt man jedoch, dass die Babyschuhe sehr lange haltbar sind, kann sich der Kauf lohnen. So können sie zum Beispiel an die Geschwister weitergegeben werden.

Neue Modelle zum Bestellen bei Amazon - für weitere Infos einfach auf die Bilder klicken!



Darüber hinaus gibt es sicher auch andere Lauflernschuhe und Kabelschuhe, die keine Schadstoffe enthalten. Denn schließlich testet Ökotest immer nur einige Modelle verschiedener Hersteller und nicht alle Produkte, die auf dem Markt erhältlich sind. So kann es also durchaus möglich sein, dass viele Hersteller ebenfalls Kabelschuhe anbieten, die sehr schadstoffarm sind. Nicht zuletzt kaufen Eltern Babyschuhe auch aufgrund ihrer Optik. Auch in diesem Punkt sind die Modelle von Anna und Paul absolut überzeugend.



Lesen sie auch:

Kinderuhren Test von Ökotest - welche Uhr ist schadstofffrei?

Baby Fleecejacke Test: gute, schadstoffarme Kinderjacken

Krabbelschuhe und Lauflernschuhe Test: die Empfehlungen von Ökotest