Ombre Hair und Ombre Nails – fließende Farbübergänge auf Kopf und Nägeln

Der wohl angesagteste Trend in Hollywood ist momentan Ombre, was so viel wie Schattierung bedeutet. Der Trend taucht gleich zweimal auf, als Ombre Hair und Ombre Nails.

Ombre hair
Bild: femme run/flickr.com


Ombre Hair


Dieser Haartrend wird mittlerweile schon von Stars wie Miley Cyrus, Lily Aldridge
und Rachel Bilson getragen.
Bei Ombre Hair (sinngemäß übersetzt: Haare in verschiedenen Schattierungen) handelt
es sich um zwei unterschiedliche Farbblöcke die ineinander verschmelzen.
Die meisten haben einen dunkleren Ansatz und färben sich ihre Haarspitze 1-2
Nuancen heller. Auch in Deutschland wollen immer mehr Frauen diesen
Trend nachmachen, die einen lassen ihren Haaransatz rauswachsen und liegen so
im Trend, die etwas ungeduldigeren begeben sich zum Friseur und lassen sich Ombre Hair ganz einfach färben.
Wirklich neu ist dieser Trend jedoch nicht, bereits im Vorjahr waren die Stars
im Dip Dye Hair Fieber, dies ist ähnlich wie Ombre, jedoch werden dort bunte
Haarfarben verwendet. In den meisten Fällen werden die Spitzen nur leicht
„ gedippt“. Beim Ombre Hair verschmelzen beide Farben jedoch ineinander.

Ombre Hair sieht natürlich aus


Wer auf Natürlichkeit setzt, der liegt mit Ombre Hair genau richtig, denn der
Ansatz wird nicht ständig nachgefärbt, man lässt ihn einfach rauswachsen. Praktisch ist der Färbetrend also auch noch!
Ungepflegt sei dies, sagen die einen, die anderen finden Ombre sehr cool und probieren
es selber aus.
Inspiration für diesen neuen Trend waren übrigens die Surfergirls in Kalifornien, die durch Salzwasser und Sonne hellere Spitzen bekommen.
Das wäre auch ein Sommertipp für alle, die dieses Jahr in den Urlaub fahren. Die viele Sonne und das Salzwasser werden die Haarfarbe langsam herausziehen.
Das passende Makeup zum Ombre Hair Trend ist ganz natürlich.

Ombre Nails


Neben dem angesagtesten Haartrend Hollywoods dem Ombre Hair, gibt es jetzt auch
die Ombre Version für die Finger.
Auch bei Ombre Nails geht es darum, zwei Farben ineinander verschmelzen zu lassen.
Hier bietet es sich besonders an, drei Nagellacke eines Farbtones in unterschiedlich heller Schattierung miteinander zu kombinieren wie zum Beispiel Hellbraun, Mittelbraun und Dunkelbraun.
Um sehr leichte, harmonische Nuancen zu erzeugen, können dunkle Grundtöne mit einem
weißen Lack vermischt werden, dadurch kann man sich selber Pastelltöne zaubern.


Hier eine kleine Anleitung für Ombre Nails



Wer ein ruhiges Händchen hat, kann sich selbst ans Pinseln machen.
Die Nägel werden in drei unterschiedlichen Nuancen lackiert, zuerst wird die dunkelste
auf die Spitze aufgetragen, darüber die zweidunkelste und dann die hellste. Die drei Farben sollten so zügig aufgetragen werden, dass möglichst kein Rand entsteht. Idealerweise fließen sie von selbst etwas ineinander.
Zum Schluss sollte das Ganze mit einem Topcoat überlackiert werden, damit die Ombre Nails schön glänzen. Damit der Übergang jedoch nicht zu hart ist, sollte man
darauf achten, dass die Farben miteinander harmonieren, dies gilt übrigens auch für den Trend Ombre Hair. 
Wer kein Lackiertalent besitzt, kann sich auch der folgenden Anleitung
widmen. Dort wird mit einem Makeupschwämmchen gearbeitet, somit muss man seine Nägel
nicht selbst lackieren, sondern trägt die drei Farben nacheinander auf den Schwamm auf und
presst diesen anschließend auf den Nagel.
Autor: Gast




Beliebte Posts aus diesem Blog