Frisurentrend: rote Haare


Rote Haare sind derzeit gefragt. Was sollte man beachten, wenn man sich für ein leuchtendes Rot entscheidet?
Bildquellenangabe: sabine meyer  / pixelio.de



Schon seit einiger Zeit dauert der Frisurentrend rote Haare an, immer mehr Köpfe erstrahlen in flammendem Rot.
War es zuerst ein zartes Kupfer, entwickelt es sich in dieser Saison zur Signalfarbe Rot.
Rot ist die seltenste und auffälligste Haarfarbe im natürlichen Bereich.

Auf das richtige Rot kommt es an


Es gibt zahlreiche Nuancen in der Natur, beim Färben natürlich noch viel mehr. Rote Haare reichen vom Karottenton wie bei Pipi Langstrumpf bis zu einem sehr tiefen Rubinrot, das fast schon schwarz wirkt. Rot kann warm oder kalt wirken, je nach Ton. Deswegen gibt es auch für jeden Hauttyp den passenden Rotton, es kann also eigentlich jede Frau rote Haare tragen. Wichtig ist nur, das richtige Rot zu finden.
Die Farbe Rot gilt als sinnlich und verführerisch, wobei Rot auch immer sehr dominant wirkt.
Doch bevor man mit dem Trend zieht und sich die Haare in einem coolen Rotton färbt, sollte man einiges beachten.
Wer rote Haare trägt und damit so natürlich wie möglich wirken will (es sei denn, bunte Haare sind gewollt), sollte darauf achten, dass der gewählte Rotton in der Helligkeit nicht stark von der eigenen Naturfarbe abweicht. Blondinen wählen dementsprechend ein helles Kupferrot, während Brünette durchaus zu kräftigeren, dunkleren Nuancen greifen dürfen.
Wer einen sehr hellen Teint hat, dem wird die rote Haarfarbe am besten stehen.
Bei einem eher dunkleren Hautton, kann Rot auch blasser machen.

Pflege roter Haare


Rote Haare brauchen außerdem ihre ganz eigene Pflege. Ein Farbshampoo zum Auffrischen der Haarfarbe ist sehr empfehlenswert.
Denn besonders Rottöne bleichen sehr schnell aus und zwingen zum ständigen Färben.
Um die Farbe so gut wie möglich zu versiegeln, können geeignete Pflegeprodukte verwendet werden

Rote Haare sind fast endgültig


Diese Warnung sollte eigentlich am Anfang stehen. Rote Haare sind besonders in hellem Haar fast endgültig, zumindest, wenn eine Coloration oder sogar Henna benutzt wird. Henna ist ein eigenes Thema, diese Naturfarbe zaubert zwar ein leuchtendes Rot, lässt sich später aber kaum überfärben, da der Farbstoff sich mit chemischen Colorationen nicht verträgt. Nur reine, auswaschbare Tönungen sind wirklich rückgängig zu machen, aber selbst diese können in blondem Haar Rückstände hinterlassen .Lesen sie dazu auch den Artikel: rote Haare braun färben.

Make-up bei roten Haaren


Wer auf die verführerische Haarfarbe Rot setzt, sollte sich auch in Punkto Make-up seine Gedanken machen, denn nicht jede Farbe harmoniert mit Rot. Grundsätzlich ist ein dezentes Make-up vorteilhaft.
Besonders passend sind hier Grüntöne oder Brauntöne, Gold und Bronze je nach Hauttyp. Die Augenfarbe Grün wird durch rote Haare erst so richtig zum Leuchten gebracht.
Auf Smokey Eyes muss man nicht verzichten, jedoch sollten die Lippen dann heller geschminkt werden.
Wer rote Haare trägt, kann am besten leichte, sanfte und eher dezentere Lippenstiftnuanchen
verwenden.
Autor: Gast

Worüber möchtest Du in Zukunft mehr bei Modepol lesen?

Beliebte Posts aus diesem Blog